Zertifikate



Zertifikat "Deutsch im Studium" (ZDiS) für Deutsch als Fremdsprache                          


Die Abteilung Deutsch des Sprachenzentrums bietet ein studienbegleitendes Zertifikat "Deutsch im Studium" (ZDiS) an, das wissenschaftssprachliche und landeskundliche Kenntnisse auf hohem Sprachniveau bescheinigt. Voraussetzung ist das erfolgreiche Absolvieren einer mindestens zweisemestrigen Lehrveranstaltungssequenz. Das Zertifikat eignet sich u.a. auch besonders für Programm- und Austauschstudierende, die während ihres Aufenthaltes in Deutschland eine Zusatzqualifikation (etwa für internationale Bewerbungen) erwerben wollen.

Das Zertifikat stellt im Gegensatz zu anderen Prüfungen (TestDaF, DSH, ZOP etc.) eine Verbindung von Sprachfertigkeiten und Inhalten dar. Aus diesem Grund ist das Zertifikat für ausländische Studierende eine Zusatzqualifikation.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Zertifikatsprogramm sind sehr gute Deutschkenntnisse (Oberstufe). Vollzeitstudierende (Studierende, die einen Abschluss in Deutschland anstreben) müssen TestDaF (Niveaustufe IV in allen Bereichen) abgelegt oder eine gleichwertige Sprachprüfung (ZOP, KDS, GDS, DSH der Universität Stuttgart bis 2005/06) abgelegt haben.

Das Zertifikat können alle ausländischen Studierenden der Universität Stuttgart erwerben. Studierende anderer Hochschulen werden nur nach Absprache zugelassen.

Weitere Informationen zum Zertifikat.
 

Zertifikat "Kommunikative und Interkulturelle Kompetenz" (ZKIK)                                    


In den Lehrveranstaltungen des Fachbereichs II: "SQ-Module (Fachübergreifende Schlüsselqualifikationen)" der Abteilung Deutsch des Sprachenzentrums kann neben den benoteten Leistungsnachweisen und den ECTS-credits und ECTS-grades sowie den Leistungspunkten auch ein spezifisches Zertifikat erworben werden, um mit diesem eine nachweisliche Zusatzqualifikation (z.B. schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit sowie interkulturelle kommunikative Fähigkeit als "Schlüsselqualifikationen") für den späteren Beruf zu erhalten.

Um das Zertifikat "Kommunikative und Interkulturelle Kompetenz" (ZKIK) zu erhalten, müssen mindestens drei Lehrveranstaltungen des Fachbereichs II: "SQ-Module (Fachübergreifende Schlüsselqualifikationen)" mit erfolgreichem Abschluss (d.h. mit benotetem Leistungsnachweis) besucht werden. Die Anrechnung der Lehrveranstaltungen erfolgt mit Teilnahme an den Lehrveranstaltungen ab dem Sommersemester 2006. Aus den benoteten Leistungsnachweisen oder Leistungspunkten setzt sich dann eine Gesamtnote bzw. eine Gesamtpunktzahl zusammen.

Zu empfehlen ist auch die Teilnahme an mindestens einem Sprachkurs Englisch (vorzugsweise Fachbereich I) des Sprachenzentrums, um das Zertifikat um eine Fremdsprache auf fortgeschrittenem Niveau zu ergänzen.
 

Zertifikat "Methodik/Didaktik Deutsch als Fremdsprache" (ZMDDaF)                                


Mit diesem spezifischen und universitätseigenen Zertifikat ist es möglich, eine nachweisliche Zusatzqualifikation im Bereich „Deutsch als Fremdsprache“ zu erhalten. Folgende Leistungen müssen hierzu erbracht werden: 

  • Erfolgreiche Teilnahme an der Lehrveranstaltungssequenz „Methodik/Didaktik Deutsch als Fremdsprache“
  • Präsentation eines Themas im Unterricht der Lehrveranstaltung
  • Betreute Unterrichtsbeobachtung/Hospitation im DaF-Unterricht an der Abteilung Deutsch des Sprachenzentrums oder anderen Institutionen in Kooperation 
Mit dem Besuch der Lehrveranstaltungen erhalten die Studierenden einen Einblick in das Gebiet „Deutsch als Fremdsprache“ und werden in die methodischen und didaktischen Inhalte sowie deren Umsetzung in die Praxis eingeführt. Das Zertifikat bescheinigt daher Grundkenntnisse zur Vermittlung von „Deutsch als Fremdsprache“.